Erden


Ob im Garten oder in Kübeln, auf dem Balkon oder der Fensterbank - damit Pflanzen sich gesund und naturgemäß entwickeln können, ist die Wahl einer guten Erde unerlässlich. Denn diese gibt nicht nur Halt für die Wurzeln; sie ist die Grundlage für ein optimales Pflanzenwachstum und muss der Pflanze Wasser, Luft und Nährstoffe in der richtigen Form und zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung stellen.
Auch in der „freien Natur“ des heimischen Gartens sind die Bodenverhältnisse häufig nicht optimal. Entweder ist der Boden zu leicht, zu schwer, der ph-Wert ist nicht optimal, es finden sich noch viele Steine und Betonbrocken, etc..

Der optimale Boden für Gartenpflanzen ist locker und enthält viel Humus; Mikroorganismen sorgen für ideale biologische Verhältnisse.

Für einige Pflanzen ergibt es auch Sinn, sie in spezielle Erden einzupflanzen. Hierfür halten wir eine, in unseren Augen, ausreichende Anzahl von Erden vor.

Wir setzen Cookies zur Reichweitenanalyse und Bereitstellung einiger Funktionen ein. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie Sich einverstanden.
OK